FAQ - häufig gestellte Fragen

Krankheit des Kindes

Frage:  Mein Kind ist krank oder kann aus einem anderen unvorhergesehenen wichtigen Grund tagesaktuell nicht am Unterricht teilnehmen. Was muss ich tun?

Antwort: Bitte melden Sie sich am ersten Tag möglichst vor 8.00 Uhr im Sekretariat (902996926 oder info@conrad-schule.de) und teilen das Fernbleiben ihres Kindes mit – die Klassenleitung kann gerne ebenfalls per E-Mail informiert werden.

Sollten Sie bereits einschätzen können, dass Ihr Kind länger als ein Tag fehlen wird teilen Sie uns dieses bitte gleich mit.

Ab dem vierten Fehltag ist die erneute telefonische Absage/E-Mail (s.o.) notwendig. Zudem bitten wir bei Rückkehr Ihres Kindes in die Schule um eine schriftliche Entschuldigung (ohne Nennung des Grundes) als Mail an die Klassenleitung oder in Schriftform (z.B. im Mitteilungsheft), aus der sich die Dauer des Fernbleibens ergibt.

Anmeldung der Schulanfänger

Frage: Wann melde ich mein Kind an der Conrad-Schule an?

 

Antwort:  Bitte melden Sie Ihr schulpflichtiges Kind in der Zeit vom 04. Oktober 2018 bis 17. Oktober 2018 in der für Sie zuständigen Grundschule an. Diese ist in der Regel die nächstgelegene Grundschule Ihres Wohnsitzes. Melden Sie Ihr schulpflichtiges Kind bitte bei uns im Sekretariat in der Conrad-Schule, 14109 Berlin, Schulstraße 4 an.

 

Wir haben für den Zeitraum der Anmeldung folgende Öffnungszeiten vorgesehen:

 

Mittwoch, 10.10.2018
von 12:00 bis 15:00 Uhr,
Donnerstag, 11.10.2018
von 8:00 bis 12:00 Uhr,
Freitag, 12.10.2018
von 14:00 bis 17:00 Uhr und
Dienstag, 16.10.2018
von 10:00 bis 14:00 Uhr.

 


Wir freuen uns sehr, wenn Ihr Kind zur Anmeldung mitkommt, damit wir uns schon einmal kennen lernen können.
Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit: Ihre eigenen Personalpapiere / Geburtsurkunde des Kindes / sonstige Personalpapiere Ihres Kindes.

Beurlaubung des Kindes

Frage: Wie kann ich mein Kind beurlauben lassen?

 

Antwort: Wenn Sie Ihr Kind beurlauben lassen wollen, müssen Sie dies vorher beantragen. Soll Ihr Kind nicht länger als drei Tage beurlaubt werden, entscheidet die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer (Ausnahme: die Zeit unmittelbar vor und nach den Ferien, die seit Dezember 2008 nicht mehr genehmigt wird). Bei einer längeren Beurlaubung entscheidet die Schulleitung. Bedenken Sie aber bitte: Unterrichtszeit ist kostbare Lernzeit. Sie sollten solche Anträge daher nur dann stellen, wenn es unbedingt erforderlich ist. Die Schulen sind gehalten, jeden Antrag sorgfältig zu prüfen.