Aktuelles

07.10.2020 - Aktion "Kinder helfen Kindern"

Liebe Kinder, liebe Eltern,

 

die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten. Wie in den vergangenen Jahren wollen wir uns als Schule wieder an der Weihnachtspäckchenaktion für Kinder in Not beteiligen.

 

Die Aktion „Kinder helfen Kindern“ muss in diesem Jahr „coronabedingt“ recht flexibel sein und kurzfristig sehen, wohin sie die Päckchen liefern kann. Angedacht sind von der Aktionsgruppe Berlin zunächst Armenien und Moldawien, aber auch in Berlin und anderen deutschen Bundesländern sollen Päckchen an bedürftige Kinder verteilt werden.

 

Auch ihr und Sie (Kinder, Eltern und Großeltern) können helfen, indem Sie einen von uns erhaltenen Karton zu Hause füllen.

 

Beim Füllen der Päckchen müssen einige Dinge beachtet werden. Bitte lesen Sie sich diese Information erst durch, bevor Sie überlegen, ob Sie sich an der Aktion beteiligen.

 

Teilen Sie uns dann bitte auf dem unteren Abschnitt so schnell wie möglich mit, ob Sie ein Päckchen packen möchten, damit wir Ihnen die entsprechende Anzahl Kartons nach den Herbstferien zukommen lassen können. In diesem Jahr müssen wir zügig handeln, da die Päckchen bereits bis spätestens 11. November schon wieder zurückgegeben sein müssen, wir die Informationen aber auch erst jetzt bekommen haben.

 

Hier eine Auswahl der Dinge, die die Kinder erfreuen:

 

  •  Bastel- und Schulbedarf (Stifte, Radiergummi, Hefte, Scheren, usw.)
  • Wärmespender (Mützen, Schals, Handschuhe)
  • Hygieneartikel (Kämme, Bürsten, Zahnbürsten, usw.)
  • Spielsachen (Puppen, Autos, Kuscheltiere, Puzzles, Springseile usw.)
  • Süßigkeiten in Originalverpackung (Mindesthaltbarkeitsdatum März 2021)

 

Wichtig! Bitte beachten!

 

  • Bettwäsche, Decken u. Handtücher gesondert abgeben!
  • Zahnpasta, Duschgel u. Seife bitte auch gesondert abgeben.
  • Bitte das Paket richtig vollmachen, damit es beim Transport nicht zerdrückt wird!
  • Bitte kein Kriegsspielzeug o. batteriebetriebenes Spielzeug.
  • Spiele mit deutscher Beschreibung sind auch ungeeignet.
  • Pakete bitte nicht zukleben! Gerne bemalen 😊

 

Für Transport und Verteilung benötigt die Organisation 5,-€ pro Paket. Daher sind auch entsprechende Geldspenden sehr willkommen, die Sie bitte zusammen mit dem Päckchen im Sekretariat abgeben oder auf folgendes Konto überwiesen können:

 

ADRA Deutschland e.V. • IBAN:  DE87 6602 0500 0007 7040 00 • SWIFT/BIC: BFSWDE33KRL

 

Weitere Infos auf der Rückseite und unter https://kinder-helfen-kindern.org

 

Die fertigen Päckchen müssen bis spätestens 11. November im Sekretariat abgegeben werden, damit sie dann rechtzeitig auf den Weg zu ihren Empfängern geschickt werden können.

 

Wir hoffen auf fleißige Unterstützung.

 

Petra Moldenhauer

 


28.09.- 02.10.2020 - Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule"

Liebe Eltern und liebe Kinder der Conradschule,


im Rahmen der bundesweit stattfindenden Aktion https://www.zu-fuss-zur-schule.de/ möchten auch wir erneut versuchen mehr Schülerinnen und Schüler sowie Eltern dazu zu bewegen auf das morgendliche Elterntaxi zu verzichten. Die Verkehrslage in der Charlottenstraße sowie auf dem Parkplatz ist nach wie vor sehr angespannt.

Vom 28.9. - 2.10.2020 findet daher ein zweites Mal die Aktionswoche “Zu Fuss zur Schule” an der Conradschule statt! Unser Ziel ist es, möglichst viele Kinder dazu zu befähigen und zu motivieren, den Schulweg ganz oder zumindest zum Teil alleine und zu Fuss (oder mit dem Fahrrad) zurückzulegen, damit die Situation beim morgendlichen Bringen sich entspannt und weniger gefährlich für Ihre Kinder ist. Zusätzlich ist der Zugang vom Parkplatz seit gestern (23.9.) bis auf Weiteres (vorrausichtlich 1 – 2 Wochen) gesperrt, da es einen  Wasserrohrbruch gab. Dies bedeutet, dass alle Kinder aktuell nur von der Charlottenstraße aus das Schulgebäude erreichen können. Um eine weitere Verschlechterung der ohnehin
schon angespannten Lage zu vermeiden, möchten wir Sie bitten, an der Aktion teilzunehmen und hoffen, dass sie durch diese Motivation neue Möglichkeiten kennenlernen.


Folgende Aktionen finden statt:

  • Wettbewerb der Klassen (123 / 456 getrennt): Alle Schülerinnen und Schüler, die zu Fuss oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen, erhalten einen Stempel, der vor der Schule an bestimmten Punkten an die Kinder verteilt wird (siehe Karte). Die Lehrkräfte überprüfen diese dann und geben das Ergebnis an uns weiter. 
    Wie auch im letzten Jahr wird es ein vom Fördervereingestiftetes Preisgeld geben!
  • Laufbusse: An mehreren Stellen im Umkreis der Schule werden Treffpunkte/ Haltestellen eingerichtet (siehe Karte). Von dortlaufen die Schülerinnen und Schüler in Begleitung eines Erwachsenen gemeinsam zur Schule. Die Treffpunkte sind so gewählt, dass man gut mit dem Auto kurz anhalten kann, um die Kinder aussteigen zu lassen.Um 7:45 Uhr ist Ab”fahrt”!

Wir freuen uns auf eine spannende Aktionswoche und hoffen, dass diese so erfolgreich und fröhlich ablaufen wird wie im letzten Jahr!

Herzliche Grüße,

Saskia Fee Schulz, Daniela Rose-Bækhøj, Eva-Maria Osiander (GEV-Vorstand)
Hans-Gerrit Plessen & Stefan Kaping (Schulleitung)
Bernd Schipper & Lars Elfmann (im Namen des Fördervereins der Conradschule e.V.)


06.08.2020 - Corona-Hygieneplan der Conrad-Schule

Wichtigste Maßnahmen

 

Raum-Wegeplan

 

Dieser visualisiert den jeweiligen Zugang zum Klassenraum der einzelnen Klassen, die wir wie im letzten Jahr zu einzelnen Kohorten zusammengefasst haben.

 


Mund-Nase-Bedeckung

 

 - Schulfremde Personen (auch Eltern) müssen im Gebäude immer eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

 

- Grundsätzlich besteht im Schulgebäude die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für alle Schülerinnen und Schüler und das gesamte schulische Personal

 

- In der ergänzenden Förderung und Betreuung (eFöB) und den Unterrichtsräumen entfällt die Pflicht zum Tragen einer  Mund-Nase-Bedeckung

 

- „Im Mensabereich ist beim Gang von und zu den Tischen und bei der Ausgabe des Essens eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.“ (siehe Musterhygieneplan 08.2020)

 

 

 

Abstandsregelung

 

„Wo immer es möglich ist, soll der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.“ *

 

 

 

Hände waschen

 

Die wichtigste Hygienemaßnahme ist das regelmäßige und gründliche Händewaschen mit Seife für eine Dauer von 20 bis 30 Sekunden, insbesondere nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach Kontakt mit Treppengeländern, vor und nach dem Essen; nach dem Toiletten-Gang.

 

 

 

Lüften

 

Es muss mehrmals täglich, mindestens einmal in jeder Unterrichtsstunde bzw. Betreuungsstunde sowie in jeder Pause, eine Durchlüftung durch vollständig geöffnete Fenster und eine Luftabzugsmöglichkeit (z.B. offene Tür) über mehrere Minuten vorgenommen werden.

 

 

 

Krankheitssymptome

 

„Bei Symptomen einer Atemwegserkrankung oder sonstigen mit COVID-19 zu vereinbarenden Symptomen (s. Website des RKI) soll die betroffene Person zu Hause bleiben.“

 

Beachten Sie bitte hierzu auch die entsprechende Grafik „Was muss ich tun, wenn mein Kind krank wird?“ der Senatsverwaltung.

 

Soweit die wesentlichen Punkte.

 

Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang bitten, das Schulgebäude nur bei dringenden Anliegen zu betreten und uns so dabei zu helfen, die Hygieneregeln einzuhalten. Das Abholen der Kinder aus der ergänzenden Förderung und Betreuung (Hort) ist selbstverständlich möglich.

 


01.11.2019 - Die Conrad-Schule im rbb Fernsehen

Das rbb Fernsehen hat eine 30minütige Dokumentation über unsere Waldklasse 123 produzieren lassen, die am 13.11.2019 um 20.15 Uhr im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" im rbb Fernsehen erstausgestrahlt wurde.

 

 

Die rbb-Reporter haben unsere Waldklasse 123 in diesem Schuljahr bis zu den Herbstferien begleitet. Unter anderem unter der Fragestellung "Ist es möglich, dass Kinder im Wald genauso viel lernen wie im Klassenzimmer?" war das Filmteam an mehreren Drehtagen im Wald, auf dem Schulgelände und im Klassenraum dabei.